Als wir jüngst in Regensburg waren

15.06.2013: Ausflug der Pfarrei nach Regensburg und zum Kloster Weltenburg

Hochwasser, die Flut in Bayern, daher große Spannung vor dem Ausflug: Würden wir ihn wie geplant durchführen können? Neben dem Mitgefühl  mit den Flutopfern also auch ein wenig Bangen um den vorfreudig ersehnten Tag. Doch Petrus hatte ein Einsehen; die Wasserfluten hatten sich ein wenig beruhigt und der Samstag zeigte sich von seiner besten Sommerseite:trocken und sonnig, aber nicht zu heiß.

So fuhren am frühen Morgen 30 Teilnehmer/innen (die meisten Marborner aber auch Gäste aus Eckhardroth, Ulmbach und Steinau) ab der Kirche in Marborn Richtung Freistaat Bayern. Unter ihnen Pfarrer Martin Kothe als Reiseleiter und auch der frisch geweihte Diakon Bernd Wystrach war mit seiner Frau Annette an Bord des Reisebusses. Da konnte ja nichts mehr schief gehen bei so viel geistlichem Beistand!

Der Pfarrer ist ein pünktlicher Mensch und so kamen wir sehr zeitig in Regensburg an, wo gleich ein erster gemeinsamer Erkundigungsgang erfolgte und wo das unten folgende Gruppenfoto auf der Steinernen Brücke entstand.

In zwei Gruppen mit kundigen Stadtführerinnnen wurde dann die Stadt und dann anschließend noch (kurz ) der Dom  St. Peter zu Regensburg erkundet. Schon sehr interessant, das alles kennenzulernen! Hat sich wirklich hübsch herausgeputzt, dieses Regensburg.

Zurück von einer mittäglichen Stärkung ging es dann weiter mit dem Schiff von Kelheim zum Kloster Weltenburg. Nach der traumhaften Kulisse des Donaudurchbruchs ließen wir uns von einer humorigen Führung der Klosterkirche anstecken, so daß wir für das weltberühmte Klosterbier bestens vorbereitet waren (wirklich nur zu empfehlen, auch sehr gutes Essen im Biergarten).

Nachdem wir Geist, Seele und Leib, aber auch unsere Gemeinschaft den Tag über gestärkt hatten, galt es nun wieder den Heimweg anzutreten, denn es war ja nur ein Tagesausflug. Abends im Bus durften die Teilnehmer sich Musik wünschen; der Pfarrer betätigte sich als DJ (gebetet wurde übrigens auf der Hinfahrt) und natürlich sangen wir alle das für den heutigen Tag passende Lied: Als wir jüngst in Regensburg waren...

Auf der Steinernen Brücke mit Blick zum Dom. Unsere Gruppe, aber wo hat sich denn unser Herr Diakon versteckt? Kleiner Tipp: Neben seiner Frau. Photo: Manfred Spielmann

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123webseite.de
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

10.02 | 16:11

Gefällt mir!

...
17.03 | 20:50
Gott segne Sie! erhielt 3
10.02 | 16:06
19.12 | 22:21
Tour Filialkirche erhielt 1
Ihnen gefällt diese Seite