Viel zu schade um daran vorbeizufahren

Was unser Dorf außer der Kirche sonst noch zu bieten hat

Großzügig  betrachtet könnte man Marborn als einen Vorort von Frankfurt am Main ansehen. Die A66 und die Bahnlinie Richtung Fulda und Richtung Frankfurt liegen nur zwei Kilometer entfernt; für viele Pendler, die im Rhein-Main-Gebiet arbeiten ist das sehr von Vorteil.

In unserem Ort lebten laut Auskunft der Stadt Steinau an der Strasse am 30.06.2013 insgesamt 887 Einwohner, 797 mit Hauptwohnsitz und 90 mit Nebenwohnsitz. Recht überschaubar also. Dazu kommen noch ungezählte Hunde (wieviele ihre Hundesteuer zahlen oder bezahlen lassen, ist natürlich Steuergeheimnis). Nun wir wollen an dieser Stelle nichts gegen Hunde sagen (sonst werden wir noch gebissenLächeln). Außerdem starren Hunde auch nicht stundenlang stumpfsinnig in ihr Smartphone (noch nicht!) und schreien nicht ständig Kikerriki wie es ein neu zugezogener Hahn in der Nähe des Pfarrhauses tut. Also wir lieben Hunde, nur damit das klar ist.

Ortsvorsteher von allen ist Herr Karsten Dill (SPD) und da politisch gesehen Marborn zu Steinau an der Str. gehört heißt der Bürgermeister neuerdings Herr Malte Jörg Uffeln (parteilos).

Was wäre Deutschland ohne seine Vereine und so haben Sie auch in Marborn gleich mehrere Möglichkeiten sich einem solchen anzuschließen und nicht nur Privatfernsehen zu schauen.

Fürs runde Leder brauchen Sie nicht extra nach Brasilien zu fliegen (obwohl der Airport gar nicht so weit weg ist, Marborn liegt eben zentral), sondern erleben Fußballfieber jeden zweiten Sonntag live vor Ihrer Haustür. Wenn Sie Müller heißen, so heißt Sie die Wanderabteilung des Sportvereins besonders herzlich willkommen.

Introvertierte Menschen dürfen in Marborn unter der Dusche singen; extrovertierte haben gleich drei Möglichkeiten sich sängerisch zu betätigen, nämlich bei den Männern, bei den Mädchen und  bei den gemischten Männern und Frauen. Hat man da Töne?!  P.S.: Wenn Sie beabsichtigen sowohl bei den Männern wie bei den Mädchen mitzusingen, bitte vorher zartfühlend Kontakt mit dem Vereinsvorstand der Einigkeit aufnehmen.

Marborn besitzt auch ein sehr aktives Blaulichtmilieu. Die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr öffnen ihr Milieu mehrmals im Jahr für das Dorf und es finden dann Faschingveranstaltungen  sowie andere gesellige Feste (Maibaum aufstellen oder Erbsensuppe essen für alle Väter / Hungerigen an Christi Himmelfahrt) statt.  Gymnastikgruppen sowie Tanzgarden und  sind ebenfalls den Blauhelmen angeschlossen. Nach diesen  Garden aus Marborn lecken sich zu Fasching sämtliche Nachbardörfer ihre Zungen wund!

 

Die Begegnungsstätte

Wenn viele mitanpacken können Visionen Wirklichkeit werden - unsere neue Begegnungsstätte.

Proben tun unsere Gruppen in der  Begegnungsstätte. Auch sie ein Aushängeschild für Marborn, ein Leuchtturmprojekt der hiesigen Bewohner. Durch den Einsatz vieler tätiger Hände in hunderten und tausenden ehrenamtlich geleisteter Arbeitsstunden wurde hier ein Raum geschaffen für die anständige Begegnung zwischen jung und alt.

Sie möchten vielleicht gar nicht showtanzen, sondern die Räumlichkeiten für Ihre Familienfeierlichkeit mit der buckligen Verwandschaft mieten? Kein Problem, einfach unter www.marborn.de online reservieren. Dort übrigens noch viel, viel mehr Informationen zu unserem Dorf und seinen Vereinen. Alles was  Sie interessieren könnte und was Sie in diesem Special nicht finden.

Hier könnte Ihr nächster Event stattfinden.

Kulinarisches in Marborn

Ob`s diesen Franzosen wohl in unseren Marborner Lokalitäten gibt? Nun, vielleicht so ähnlich.

Doch sich lieber bekochen und verwöhnen lassen? Auch das überhaupt kein Problem, zwei Gaststätten stehen für Einheimische, Durchreisende  und Touristen mit ihren leckeren Kochkünsten zur Verfügung. Bekannt ist der in der Ortsmitte gelegene Gasthof called "Bayerischer Hof" weit über die Ortsgrenzen hinaus und auch die etwas außerhalb gelegene "Rimbachfarm" stellt ein beliebtes Ausflugsziel dar.

Shoppingsucht ade

Immer ins Restaurant das ist dann wohl nichts fürs Portemonnaie. Kann man in Marborn sich den schönen Wein denn selber im Geschäft kaufen? Kalt erwischt, völlig falsche Frage! Denn unser Dorf ist definitiv nichts für Shoppingsüchtige, eher etwas für Leute die da auf Entzug sind. Und auch Steinau ist eher für Märchen und Marionetten als für Drogerien und Discounter bekannt. Rettung bringt hier der Luftkurort Schlüchtern, wo es fast alles gibt, was das konsumhungrige Herz begehrt. Fahrten zum Kindergarten, zur Schule oder zum Arzt sind die Marborner gewohnt und so machen die 10km auch nichts mehr aus. Profiteure sind übrigens ebenfalls fahrende Händler - man glaubt kaum wie sehnsüchtig der Brötchenwagen erwartet wird (der Schreiber dieser Zeilen schließt sich mit ein). Als kleine Belohnung fürs Warten darf man sich dann das Brot mit süßem Honig von Marborner Bienen bestreichen. Gibt also doch etwas zu kaufen!

 

Und wann sehen wir Sie?

So nun aber genug geschrieben über unseren schönen Ort Marborn und seine interessanten Bewohner. Denn unser Special möchte ja nur ein Appetithäppchen für Ihr Kommen sein. Es lohnt sich vorbei zuschauen und dieses Dorf an der A66 selbst zu entdecken.  Marborn - wirklich viel zu schade, um nur daran vorbeizufahren.

Wenn Sie diesen Turm sehen, dann bitte von der Autobahn rechts runter fahren und schon sehr bald können wir Sie bei uns in Marborn begrüßen.

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123webseite.de
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

10.02 | 16:11

Gefällt mir!

...
04.08 | 22:06
Gott segne Sie! erhielt 4
10.02 | 16:06
19.12 | 22:21
Tour Filialkirche erhielt 1
Ihnen gefällt diese Seite